BEITRÄGE UND POSTINGS

Sichere Email-Kommunikation

Absicherung dank personalisierter S/MIME-Zertifikate

 

Sichere E-Mail-Kommunikation zur Steigerung der Integrität und Authentizität.

Beugen Sie Missbrauch vor und versenden Sie Mails mit einer Digitalen Signatur!

Nur so kann sichergestellt werden, dass die Nachricht unverändert ist und auch wirklich von Ihnen stammt!

 

Publizieren Sie zudem Ihre öffentlichen Zertifikatsinformationen auf dem "Global TrustPoint"

und ermöglichen somit eine verschlüsselte Kommunikation.

 

Gerne unterstütze ich Sie bei der Einrichtung Ihres persönlichen E-Mail-Zertifikats.

 

Zusätzlicher Schutz dank Multifaktor!

Durch eine Multifaktor- oder auch Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) steigern Sie die Sicherheit Ihrer Online-Accounts!

 

Neben der Eingabe Ihres Passworts kommt ein zusätzlicher Mechanismus zum Einsatz. Hierbei können zeit- und ereignisbasierte Einmalpasswörter unterschieden werden. Ihr Account wird zum Beispiel mit einer zusätzlichen PIN, Smartcard, biometrischen Daten oder einem Zahlencode abgesichert. Als Beispiel bekommen Sie als rechtmäßiger Account-Besitzer den Zahlencode per SMS, oder über eine Authenticator-App angezeigt

(etwa Microsoft-Authenticator).

Der Zugriff auf Ihren Account ist damit erst durch die Kombination beider Faktoren (Passwort+Zahlencode) möglich und schützt so vor Angriffen wie "Credential-Stuffing" oder "Credential-Cracking".

Mittlerweile bieten immer mehr Plattformen die Option für 2FA an.

Auch bei Amazon, PayPal oder Google lässt sich die Option in den Account-Einstellungen aktivieren.

 

Multifaktor mit YubiKey

Erfahrung und Einstieg in die Nutzung des USB-Token

 

Zweifaktor-Authentifizierung (2FA) wird in der heutigen IT-Sicherheit immer bedeutsamer, vorallem werden weltweit
pro Person ca. vier Internetportale täglich genutzt. Für jedes wird Benutzername und Passwort benötigt.

Zweifaktor-Authentifizierung bietet hier zusätzlichen Schutz und kann Ihren Online-Zugang zusätzlich zu Benutzername und Kennwort absichern.

 

Anwendungen zum Beispiel:

Facebook-Login / Google-Account / KeePass-Datenbank

 

IPv6

Erfahrung mit dem Internet-Protokoll Version 6 – Portweiterleitung

 

Nach der stetigen Weiterentwicklung des Internet-Protokolls stellen immer mehr Internet-Anbieter

(ISP – Internet-Service-Provider) den hauseigenen Internet-Anschluss auf IPv6 um. Um eigene Webserver oder Dienste im heimischen Netz auch von extern zugänglich zu machen, werden entsprechende Tools benötigt.

Ähnlich wie bei der Portweiterleitung bei IPv4 gibt es für IPv6 auch einen DynDNS-Dienst (dyn6.com).

– Greets to RA –

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Fischer – Fischer-IT